Ihre private Altersvorsorge – Ihr Versicherungsmakler Kiel

In der heutigen Zeit sind Altersvorsorge und private Rentenvorsorge ein sehr wichtiger Baustein. Wir alle werden immer älter, meist auch vitaler. Reicht die gesetzliche Rente? Müssen Sie privat vorsorgen? Wir haben im Alter sehr oft noch viele Möglichkeiten, jedoch auch Wünsche und Bedürfnisse. Finanzielle Freiheiten erleichtern das Leben an dieser Stelle ungemein. In diesem Beitrag möchte ich Sie über bestimmte Themen informieren. Dies ersetzt natürlich keine Beratung, die von mir stets kostenlos, persönlich und auf Sie individuell und nachhaltig abgestimmt ist.

Ihr Versicherungsmakler für Kiel und Gettorf - Wenn es um Ihre Altersvorsorge geht

Inhaltsverzeichnis

  • Möglichkeiten der Altersvorsorge – Einleitung
  • Staatliche Förderungen mit Rürup- und Riester Rente
  • Fondsgebundene Altersversorgung mit Garantieguthaben
  • Betriebliche Altersversorgung – bAV
  • Immobilienrente und Pflegeimmobilien
  • Versicherungsvergleich im Internet
  • Gesetzliche Rente
  • Steuerliche Aspekte

Möglichkeiten der Altersvorsorge – Einleitung

Aus meiner innersten Überzeugung stehe ich vollkommen hinter einer zusätzlichen Absicherung im Alter. Sich nicht nur auf den Staat zu verlassen (siehe Griechenland) ist in meinen Augen absolut erforderlich und sinnvoll. Die Inflation und kommende Ereignisse sind für die eigene Vorsorge nicht vorhersehbar. Gleichwohl gilt bei der Kapitalbildung: Möglichst eine breite Streuung der Anlageklassen vorzunehmen, um mögliche Verlustrisiken zu minimieren. Es gibt neben der gesetzlichen Rentenversicherung viele weitere Bausteine. Dies kann man meist in jeder Lebenslage zusätzlich in Betracht ziehen. Wir beraten Sie nachhaltig welches Anlagekonzept am besten zu Ihnen passt! Treten Sie mit uns in Kontakt.

Sind Sie Arbeitnehmer, dann kann eine betriebliche Altersversorgung (bAV) ein nützlicher Baustein sein. Eine bAV kann die Rentenlücke etwas verkleinern. Hier greifen einige Parameter: Lohnt sich das Ganze für mich? Bin ich in der Firma glücklich und kann ich mir in dieser Firma einen längeren Lebensabschnitt vorstellen? Wie sind die Konditionen? Mehr dazu im Abschnitt der betrieblichen Altersvorsorge.

Die betriebliche Altersvorsorge – bAV

Im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge bzw. der betrieblichen Renten gibt es verschiedene Bausteine. Zweck dieser Möglichkeit zum Rentenaufbau ist, dass man Staat und Arbeitgeber einbeziehen kann.

  • Zum einen gibt es eine vom Arbeitgeber finanzierte bAV. Hier zahlt Ihr Unternehmen einen bestimmten Vorsorgebetrag ein.
  • Weiterhin gibt es die Entgeltumwandlung. Bei dieser Methode der Direktversicherung wird ein Teil Ihres Bruttogehalts direkt für eine Betriebsrente umgewandelt.

Bei der Entgeltumwandlung fallen Sozialabgaben und Steuern für Ihre Beiträge bis zu bestimmten Betragsgrenzen zunächst nicht an. Aber Achtung: Bei der Auszahlung zum Renteneintritt müssen Sie dann doch Steuern, Krankenversicherung und Pflegeversicherung bezahlen. Also knappe 20 Prozent bzw. ein Fünftel des Auszahlungsbetrags gehen dann doch wieder an den Fiskus. Der Vorteil ist, dass Ihre Rentenauszahlung der Betriebsrente bei Renteneintritt dann nicht voll versteuert werden muss. So fallen die Renten- und Arbeitslosenversicherung dann im Rentenalter weg. Allerdings müssen Sie die Krankenversicherung in voller Höhe bezahlen, da sie ja nunmehr keinen Arbeitgeberanteil als Zuschuss bekommen. Im Alter sind die persönlichen Steuersätze geringer. Bei der Auszahlung gibt es dann drei Varianten:

  • Eine lebenslange Rente
  • Eine vollständige Kapitalauszahlung (beispielsweise zum Kauf von Wohneigentum)
  • Eine Mischform aus einer anteiligen Kapitalauszahlung von bis zu 30 % und einer Restverrentung in Form einer monatlichen Rente

Achten Sie bitte darauf, dass das Langlebigkeitsrisiko abgedeckt ist. Manchmal enthalten Verträge nur eine Rentenzahlung über 15 oder 25 Jahre.

Staatliche Förderungen mit der Riester Rente

Wenn der Staat eine Unterstützung anbietet, sollte man diese auch unbedingt annehmen. Die wohl bekanntesten staatlichen Förderungen sind die Rürup- und Riester Rente. Grundsätzlich hat jeder sozialversicherte Angestellte oder Beamte und dessen Ehepartner Anspruch auf eine geförderte Riester-Rente. Mit der Voraussetzung, dass Sie als Angestellter, Arbeitnehmer oder Auszubildender über die gesetzliche Rentenversicherung pflichtversichert sind (Beamte und Soldaten oder beamtenähnliche Arbeitnehmer sind auch förderfähig!). Sie können die Riester Rente über mehrere Sparpläne erhalten. Für Sparer, die ohne großen Aufwand vorsorgen möchten, ist dies eine passende Lösung.

Riester Verträge

Es gibt verschiedene Arten und Unterarten von Riester-Verträgen. Man unterscheidet zwischen

  • Riester-Rente
    • Hier geht es um Sparverträge, die ab Rentenbeginn eine monatliche Rentenleistung ein ganzes Leben lang gezahlt werden. Im Todesfall wird das Kapital an Ihre Nachkommen ausgezahlt, bei hervorragenden Tarifvarianten sogar ohne zeitliche Einschränkung! Auch eine einmalige Auszahlung ist förderunschädlich möglich. Es gibt hier verschiedene Modelle. Grundsätzlich gilt, dass jeder Riester Vertrag gewandelt werden kann:
  • Wohn-Riester
    • Hier sparen Sie für Ihre eigenen vier Wände im Alter. Mit staatlichen Zulagen können Sie diese Altersvorsorge in Riester Verträge und Ihre Baufinanzierungen investieren. Auch hier gibt es verschiedene Modelle.
  • Riester-Riester
    • Unsere Empfehlung eine fondsgebundene Riester Rente vs. Riester Fonds Sparplan.
      • Oft ist es so, dass Jugendliche, die eine Ausbildung beginnen auch gleich über eine Absicherung im Alter nachdenken. Meist ist die Riester Rente die erste Wahl, um für das Alter vorzusorgen. Sie wird mit oder ohne Fondsinvestment angeboten sowie als die “klassische Versicherung“, von dieser Variante raten wir allerdings ab! Unsere Empfehlung ist die fondsgebundene Riester Rente mit einer direkten Investition in produktive weltweite Unternehmen. Für junge Erwachsene ist dies sicherlich eine gute Wahl. Wichtig ist ein festes Einkommen, welches im besten Fall bis zum Rentenalter regelmäßig zur Verfügung steht. Nur so ist eine kontinuierliche Beitragszahlung möglich. Selbstverständlich beteiligen sich auch Versicherungsgesellschaften bei der Anlage. Eine fondsgebundene Riester Rentenversicherung kann einen höheren Sicherheitsaspekt erfüllen, da nicht nur die gesetzlichen Vorgaben des Guthabenschutzes inklusive der erhaltenen Zulagen (Sie können kein Verlust mit einer Riester Rente erzielen!) beinhaltet, sondern auch schon heute klare monatliche Renten berechnet werden. Eine tägliche Überwachung Ihres Vermögens hingegen wird bei einem Riester Fondssparplan erst zum Rentenbeginn ein Vertragspartner gesucht, der die Verrentung des angesparten Kapitals vornimmt. Die Höhe der monatlichen Rente wird unter anderem von der Lebenserwartung beeinflusst und zukünftig kann glücklicherweise von einer Erhöhung der Lebenserwartung ausgegangen werden. Allerdings hat diese Entwicklung demnach negative Auswirkungen auf zukünftige Rentenauszahlungen von reinen Riester Fondssparplänen, da ja bei dieser Durchführungsvariante erst zu einem späteren Zeitpunkt eine Berechnung der tatsächlichen monatlichen Rente vorgenommen wird. Auch werden in den Angeboten die Kosten für die spätere Verrentung nicht mit eingepreist, sodass aus meiner Sicht der Kostenausweis des Produktinformationsblattes absolut verfälscht wird. Eine Beratung eines Experten lohnt sich auf jeden Fall. Nur ein erfahrener Berater kann Ihnen diese Unterschiede nachhaltig erläutern und eine für Sie passende Empfehlung aussprechen! Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Der Staat erteilt gesetzliche Vorgaben, ohne die ein Sparvorhaben gar nicht möglich ist. Als Riester Sparer verringern Sie Rentenlücken im Renten- oder Pensionsalter. Für Familien ist diese Art der privaten Altersvorsorge genauso interessant. Ihr Geld ist nie Weg! Sollte Ihnen während der Ansparphase oder während des Rentenbezuges etwas zustoßen (Todesfall) wird das Riester Guthaben auf den Ehepartner übertragen. Eine Ehe oder eingetragene Lebenspartnerschaft sind dafür Pflicht. Eine individuelle und persönliche Beratung für die Berechnung der Beiträge ist bei der Riester Rente sehr wichtig. Nur so können Sie Nachteile vermeiden!
  • Riester Banksparplan
    • Der Riester Banksparplan ist flexibel und bietet stabile Zinsen. Allerdings liegen die aktuellen Zinsen unterhalb der Inflationsrate, sodass wir von dieser Art abraten. Auch die günstige Kostenstruktur hilft über die niedrigen Zinsen nicht hinweg. Sie können ein Leben lang sparen und haben dann doch kein Mehrwert erzielt, weil im gleichen Zeitraum die Inflation die Guthabenverzinsung „aufgefressen“ hat.
  • Riester Fondssparpläne & Investment-Fondssparpläne
    • Diese sind in der Regel genauso wie konventionelle Fondssparpläne aufgebaut. Sie werden von Investmentfondsgesellschaften angeboten.
  • Wohn Riester (jeder Riester Vertrag ist in einen Wohn Riester Vertrag wandelbar!)
    • Ihr Riester Vermögen ist bei einer eintretenden Arbeitslosigkeit geschützt. Der Riester Banksparplan ist auch mit kleinen monatlichen Beiträgen eine passende Altersvorsorge. Manchmal lässt der finanzielle Rahmen nicht mehr zu. Eine Erhöhung der Raten ist zu jederzeit möglich, wenn es die finanziellen Verhältnisse zulassen. Eine staatliche Förderung von bis zu 175 Euro pro Jahr steuert der Staat bei. Ebenso wird eine zusätzliche Steuerbefreiung gefördert. Eine Mindestrendite ist ebenso möglich. Bei einem jährlichen Sparbeitrag von 2.100 Euro, ergibt sich durch die Prämienzahlung von 175 Euro jeweils eine Jahresrendite von 8,3 Prozent. Der Banksparplan ist relativ unkompliziert und es sind tolle Erfolge zu erreichen. Gute Voraussichten für eine gut abgesicherte Rente. Generell ist sehr zu empfehlen, sich gemeinsam mit einem kompetenten Berater an Ihrer Seite gemeinsam darüber auszutauschen, welcher Durchführungsweg der nachhaltigste für Ihre Situation ist. Eine ungebundene und unabhängige Beratung durch uns als Ihr Versicherungsmakler ist unersetzlich.

Staatliche Förderungen mit Rürup Rente

Die Rürup Rente wird umgangssprachlich auch als Basisrente bezeichnet. Sie ist eine private Form der Altersvorsorge und wird ebenfalls staatlich gefördert. Für gutverdienende Selbstständige, die über ein gutes Einkommen verfügen, ist sie eine sehr gute Förderung. Selbstständige und Freiberufler gehören zu der Hauptzielgruppe. Sie sind nicht verpflichtet, in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen. Daher können sie keine Riester Rente beziehen. Umso wichtiger ist es, die staatliche Förderung in Anspruch zu nehmen. Die Basisrente ist nicht umlagefinanziert. Sie ist im Versicherungswirtschaftlichen Bereich kapitalgedeckt. Darunter ist zu verstehen, dass die Rente nicht monatlich ausgezahlt wird. Eine komplette Sofortzahlung des ersparten hier möglich. Grundsätzlich ist die Rürup Rente an keine besondere Voraussetzung geknüpft. Vielleicht kommt ein Rürup Vertrag auch für Sie infrage.

Besserverdiener sowie Spitzenverdiener haben in der Regel einen sehr hohen Steuersatz. Unter bestimmten Umständen können auch Angestellte von der Rürup Rente profitieren. Auch für Angestellte könnten sich dadurch steuerliche Vorteile ergeben. Sie ist mit Sicherheit eine passende Alternative zu Riester Rente.

Immobilien Rente und Pflegeimmobilien

Eine Immobilie ist mitunter die beste Altersversorgung, die es gibt. Unumstritten trägt sie einen großen Teil zur finanziellen Freiheit im Alter bei. Meist setzt man den Gedanken einer eigenen Immobilie schon sehr früh um. Die Tilgung des Kredites dauert viele Jahre. Banken möchten ungern ein Risiko nicht eingehen. Nun baut oder kauft man sich eine Immobilie, um im Alter eine Absicherung zu haben. Oft wird jedoch wenig darüber nachgedacht, wo und wie man baut bzw. kauft. In jungen Jahren vergisst man schnell, dass viele Stufen vielleicht hinderlich sein können. Auch ein Grundstück am Stadtrand kann die Mobilität einschränken. Im jungen Alter ist dies alles kein Problem. Zu beachten gilt es auch, dass ein eigenes Startkapital immer von Vorteil ist. Die Faustformel von mindestens 20 Prozent der gesamten Kaufsumme, sollten Eigenkapital sein. So ist es einfacher einen Kredit zu bekommen. Trotz Eigenheim im Alter, kann es trotzdem zu finanziellen Engpässen kommen.

Glücklicherweise gibt es für diesen Fall eine Lösung, die nicht sehr bekannt ist, aber trotzdem hilfreich sein kann, die sogenannte Umkehrhypothek. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Immobilie abbezahlt ist. *“Und so funk­tionierts: Der Eigentümer erhält einen Kredit auf seine Immobilie, für den er weder Zinsen noch Tilgung zahlen muss. Je nach Angebot bekommt er das Geld als Rente, Einmalzahlung oder Misch­form. Erst wenn der letzte Eigentümer stirbt, das Haus verkauft wird, oder dauer­haft auszieht, wird der Kredit plus Zinsen fällig”. Vielleicht ist dies eine Lösung, über die Rentner nachdenken sollten. Eine Alternative zum Eigenheim ist die Pflegeimmobilie. Pflegeimmobilien sind Wohnapartments in klassischen Pflegeheimen. Meist sind sie ca. 35 m² groß und verfügen bestenfalls über 2 Zimmer. Pflegeheime sind Sozialimmobilien, die vom Staat finanziell gefördert werden. So ist es möglich, eine solche Pflegeimmobilie käuflich zu erwerben. Im Alter brauchen wir gegebenenfalls Betreuung und Hilfe. In Ihrem Apartment leben sie quasi alleine. Sie können sich weitestgehend selbst versorgen. Der Unterschied macht sich jedoch dadurch bemerkbar, dass überall Haltegriffe und “Notfallklingeln” angebracht sind. Denn es ist Pflegepersonal vorhanden, dass Ihnen im Notfall immer zur Seite steht. Wenn Sie allgemein nicht mehr ganz so mobil oder schwer erkrankt sind, können Sie eine Teilzeit oder Vollzeit Betreuung in Anspruch nehmen. Dies verursacht Extrakosten. Außerdem werden Sie nicht alleine sein, es werden mehrere Menschen betreut, die unter Umständen auch Eigentümer einer Pflegeimmobilie sind. Essen Sie gemeinsam zu Abend oder schauen sie einfach zusammen fern. Der Erwerb einer Pflegeimmobilie bietet den Eigentümern auch Vorteile, die nicht zu verachten sind und daher auch zum Kauf motivieren. Sie erhalten einen Eintrag in das Grundbuch und können Ihr Apartment frei verfügen. Beispielsweise können Sie es verschenken oder beleihen. Sie haben geringe Instandhaltungskosten, da die Kosten nur anteilig auf die Quadratmeter Ihres Apartments ausgelegt werden. Besonders wichtig sind die steuerlichen Vorteile, die Ihnen dadurch entstehen.

Fondsgebundene Altersvorsorge mit Garantieguthaben

Die fondsgebundene Altersvorsorge ist eine weitere Form der privaten Altersvorsorge. Sie beruht auf dem Prinzip der Vorsorge mit Wertpapieren. In der Regel wird meist in verschieden Fonds investiert, um die Renditechancen zu erhöhen. Diese Art der Altersvorsorge ermöglicht Ihnen eine Rente auf Lebzeiten. Einen festen Rentenbetrag zu berechnen ist sehr schwierig. Verbindliche Aussagen können nicht getätigt werden. Die Wirtschaftlichkeit ist wiederum stark von Schwankungen am Aktienmarkt abhängig. Am besten beginnt man schon in jungen Jahren mit der Investition. Wenn der Sparer ein Kapitalwahlrecht vereinbart hat, ist eine einmalige Auszahlung möglich. Sie haben als Sparer zudem die Gelegenheit, Steuervorteile zu erhalten. Trotzdem ist der Besitz einer klassischen Altersvorsorge zudem vorteilhaft. Das Garantieguthaben ist eine Sicherheit, die Ihr Geld vor höheren Verlusten schützt.

Steuerliche Aspekte der privaten Altersvorsorge

Steuerliche Aspekte sind bei der privaten Altersvorsorge nicht zu vernachlässigen. Es gibt vielversprechende Perspektiven, durch die sich bares Geld sparen lässt. Die Altersvorsorge zählt zu den Vorsorgeaufwendungen.  Grundsätzlich sind Altersvorsorgeaufwendungen Teil der Basisabsicherung und können als Sonderausgaben abgesetzt werden.

Es gibt beispielsweise wesentliche Unterschiede zwischen der lebenslangen Rentenzahlung und der Kapitalauszahlung. Bei der lebenslangen Auszahlung der Rente muss alleinig der Ertragsanteil versteuert werden. Wenn Ihre Wahl auf die Kapitalauszahlung fällt, ist ein höherer Steueranteil zu entrichten. So sind sowohl Riester Rente und Rürup Rente steuerlich absetzbar. Der Steuersatz ist individuell und sinkt mit Renteneintritt. Ein guter Ansporn, um sich mit den steuerlichen Aspekten auseinanderzusetzen.

Gesetzliche Rente – die Rentenversicherung vom Staat

Viele Menschen verlassen sich heutzutage auf die gesetzliche Rentenversicherung. Sie bekommen von der zuständigen deutschen Rentenversicherung jährlich ein Schreiben. Darin enthalten sind folgende Daten:

Seite 1:

  • Ihr Renteneintrittsalter (puh, noch ganz schön lange, oder?)
  • Rente, wenn Sie heute erwerbsunfähig werden würden (Stand des Vorjahres)
  • Ihr Rentenanwartschaft mit dem Stand des Vorjahres
  • Zukünftige Rente, wenn Sie bis zum Rentenbeginn genauso viel einzahlen, wie in den letzten 5 Jahren.
  • Fiktive Rechnung mit einer Rentenanpassung von einem und zwei Prozent

Haben Sie sich an dieser Stelle schon gefragt, ob die Rente reichen wird? Sind Sie später allein oder zu zweit? Wollen Sie später Miete zahlen oder Eigentum besitzen? Haben Sie Steuern, Beiträge zur Krankenversicherung, Rentenversicherung und den Kaufkraftverlust einbezogen? Wollen Sie im Alter Reisen oder ein schönes Auto fahren?

Fangen Sie am besten rechtzeitig an, in eine private Altersversorgung zu investieren. Die Lücke zwischen dem Einkommen und der Rente vergrößert sich stetig. Mehr Menschen werden immer älter. Weniger Menschen Zahlen in die gesetzlichen Versicherungen ein.

Auf Seite 2 des Schreibens der Rentenversicherung geht es dann weiter:

  • Die Gutschriften auf Ihrem Rentenkonto
    • Tipp: Kontrollieren Sie bitte die Renteninformation stets auf Richtigkeit. Fordern Sie sich am besten mehrmals im Leben den Versicherungsverlauf an. Diesen können Sie sich von der Rentenversicherung zusenden lassen. Auch bei der Rentenversicherung können Fehler passieren und Beitragszeiten falsch gebucht sein.
  • Die Ihnen gutgeschriebenen Rentenpunkte

Beachten Sie bitte stets, dass Vermerk am Ende des Schreibens zum Thema “Rentenanpassung, Kaufkraft der Inflation”. Verlassen Sie sich bitte nicht auf den Staat. Die private Altersvorsorge ist ein weitläufiges und vor allem eine umfangreiche Thematik. Für Sie als Verbraucher ist es nicht einfach, die passende private Altersvorsorge aus allen Angeboten zu ermitteln. Haben Sie Interesse an einer individuellen Beratung, nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf. Ich freue mich auf Sie.

*Quellenangabe: https://www.test.de/Immobilienrente-Umkehrhypothek-fuer-mehr-Rente-1814463-0/